Alexandra-pmh-Beitragsbild

Pferdesprache verstehen lernen – für eine bessere Pferd-Mensch Beziehung – Teil 1

In diesem Gastbeitrag beschreibt die liebe Alexandra Pötscher, wie ihr euer Pferd besser verstehen werdet und wie ihr besser mit ihm kommunizieren könnt.

Dieser spannende Artikel ist der erste Teil einer Serie zum Thema Pferd-Mensch-Beziehung, dem Fachgebiet von Alexandra.

Schon immer gab es den Wunsch des Menschen, die Sprache der Tiere zu verstehen! Ich helfe Euch hier, zumindest Euer Pferd besser verstehen zu lernen.
Euer Pferd kommuniziert laufend mit Euch und eigentlich sehr deutlich und direkt, ihr müsst nur lernen es richtig zu deuten um darauf auch reagieren zu können – für eine besser PFERD-MENSCH Beziehung!  Das natürliche Verhalten der Pferde zu kennen, ist eine der wichtigsten Voraussetzungen um eine artgerechte Haltung, Fütterung, Wohlbefinden des Pferdes und gemeinsame Arbeit zu ermöglichen.
Alleine fühlen sich Pferde nicht wohl – da es Herdentiere sind. Deshalb verfügen sie über eine sehr feine Sprache untereinander, um miteinander zu kommunizieren. Ein Pferd kennt „sprachlich“ weder Vergangenheit, noch Zukunft. Bei der Kommunikation zählt das HIER und JETZT! Wenn wir etwas von unserem Pferd wollen, müssen wir daher lernen, dies zeitgleich abzugeben, wenn dein Pferd es machen soll – Du hast max. 3 Sek. Zeit (zu korrigieren, zu loben oder eine Hilfestellung zu geben). Das gilt beim Reiten ebenso wie beim persönlichen Umgang vom Boden aus. Alles was später von dir kommt, verknüpft dein Pferd falsch und bietet dir in deinen Augen eine falsche Lösung an. Da beginnen die Kommunikationsprobleme, da ein Pferd stets bemüht ist positiv zu kommunizieren bzw. zu reagieren, da es ein sehr soziales Wesen ist.

Man unterscheidet zwischen 5 Verhaltenskategorien:

  • Aggressionsverhalten (Angriff und Verteidigung)
  • Bindungs- und Komfortverhalten
  • Erkundungs- und Wachsamkeitsverhalten
  • Ruheverhalten
  • Spielverhalten
  • Fluchtverhalten


Beteiligte Körperteile:

Besonderheiten der Sinnesorgane und Wahrnehmung beim Pferd im Vergleich zum Menschen:

SEHEN

  • Gesamtgesichtsfeld ist mit nahezu 360° deutlich größer als beim Menschen (ca. 200°)
  • Bereich des räumlichen Sehens ist mit ca. 60-70° kleiner als beim Menschen (ca. 120°)
  • Blinde Zone: im Bereich der Nüstern und direkt davor, sowie hinter dem Pferd
  • Räumliches Sehen und Entfernungsehen ist weniger genau als beim Menschen
  • Die Sehschärfe ist geringer als beim Menschen
  • Naheinstellungen des Auges ist schlechter als beim Menschen
  • Dämmerungssehen ist deutlich besser als beim Menschen
  • Anpassung an rasche Helligkeitsänderungen ist langsamer als beim Menschen
  • Das Farbsehen der Pferde ist relativ gut entwickelt, aber das Spektrum ist geringer als beim Menschen (gelb-blau-weiß Präferenz)
  • Bewegungsschärfe ist deutlich besser als beim Menschen
  • völlig unbewegliche Gegenstände bspw. regungslose Personen sind für das Pferd nicht als solche identifizierbar.
  • plötzliche und unnatürliche Bewegungen oder Bewegungen am Rande des Gesichtsfeldes wirken alarmierend auf das Pferd und können Flucht auslösen.
  • Die Wahrnehmung mit den Augen ist bei Pferden im Unterschied zum Menschen je Seite weitgehend voneinander abhängig. Deshalb sollten Pferde befremdliche Gegenstände sowohl auf der rechten, als auch auf der linken Hand begutachten können.

HÖREN

  • Aufnahmekapazität von Schallwellen ist größer als beim Menschen
  • In der Wahrnehmung leiser Geräusche ist das Pferd dem Menschen überlegen
  • Geräuschbereiche im hohen Frequenzbereich hören Pferde besser, im tiefen dagegen schlechter als Menschen
  • Pferde nehmen auch Töne im Ultraschallbereich wahr, Menschen hingegen nicht

RIECHEN

  • Das Riechvermögen des Pferdes ist sehr gut. Es liegt zwischen dem des Menschen und des Hundes.
  • Der Geruchssinn spielt beim Pferd eine wichtige Rolle in allen Verhaltensfunktionen (wie z.B. Sozial-, Fress-, Trink-, Sexual- und Ausscheidungsverhalten)

Ich hoffe, ich konnte Euch damit einen kleinen Überblick übermitteln und freue mich, wenn ich Euch 1x im Monat die Materie immer ein Stück näherbringen kann.

Eure Alexandra


Vielen Dank für deinen Beitrag, liebe Alexandra!

Ihr wollt mehr über Alexandra erfahren? Folgt Ihr auf Instagram oder Facebook! Mit einem Klick auf den Link werdet ihr zum lebenswert_pmh Instagram Account @lebenswert_pmh oder zum Facebook Account @LebenswertPMH weitergeleitet.


PS: Wenn du auch deinen Blogbeitrag auf CouponMyHorse veröffentlichen möchtest, kontaktiere uns per Mail, über Instagram oder Facebook! Wir freuen uns auf deine Nachricht!


Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

couponmyhorse

Schreibe einen Kommentar!

Ich akzeptiere